JOSH SMITH – DON’T GIVE UP ON ME

EIN ALBUM DAS ÜBERRASCHT … DAS ÜBERZEUGT!

Etwas mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichung des bemerkenswerten und bei Kritikern wie Fans gefeierten Albums „I’m gonna be ready“ (CrossCut, CCD 11101) legt Josh Smith jetzt mit „Don’t give up on me“ nach. Und diesmal zieht er andere Saiten auf…

Eine Produktion, die überzeugen soll wie keine zweite Bluesveröffentlichung in diesem Jahr, High Quality Blues voller Originalität – das ist der Anspruch, den der Ausnahmegitarrist selbstbewusst für „Don’t give up on me“ formuliert hat.

Mit diesem Album liefert Josh Smith ein modernes, atmosphärisch dichtes, großartiges und emotional aufgeladenes Bluesalbum, das stilistisch an die fetten Jahre von Albert King und B. B. King erinnert, wo üppige Produktionen einfach dazugehörten. Wo Bobby ‚Blue’ Bland oder Al Green die Grenzen zwischen Blues und Soul vergessen ließen.

Ein Album, bei dem große Bläsersätze Akzente setzen, weiche Streicher die Songs in großflächige Arrangements tauchen und weibliche Stimmen in ‘Call and Response’ mit der soullastigen Stimme des Sängers für knisternde Spannung sorgen. Die Gitarre dagegen: klar, bissig, punktgenau, aufschreiend, lakonisch – inspiriert durch die tiefe Verbindung von elegantem Soul und erdig urbanem Blues.

Ein Album, das überrascht … das überzeugt!

Dieser Beitrag wurde unter Josh Smith veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.